Beschreibung der Pfarrei

In Dinkelshausen wohnen 94 Katholiken. Die Pfarrei gehört seit 2004 zur Pfarreiengemeinschaft Ehekirchen. Dinkelshausen wird erstmals 1155 urkundlich erwähnt. Das Benediktinerinnenkloster Neuburg hat wohl ab seiner Gründung um 1000 die Patronatsrechte an der Pfarrkirche inne. Auf die Benediktinerinnen geht sicherlich auch die Wahl der hl. Gertrud von Nivelles (gest. 659) zurück. 

Von 1505 bis 1806 gerhörte der Ort zum Fürstentum Pfalz-Neuburg. In der Reformationszeit (1552-1617) war die Pfarrei evangelisch. 1638 wurde dem Jesuitenkolleg in Neuburg das Patronatsrecht verliehen. Im Dreißigjährigen Krieg erlitt die Pfarrkirche große Schäden.  Im Jahr 1715 wurde die St. Gertrud barockisiert und mit wunderschönen Fresken und Kichenmalerarbeiten versehen. In den Jahren 2002 und 2003 erfolgte zuletzt eine Generalsanierung der Kirche. 

 

Kontakte in der Pfarrei

Kirchenverwaltung
Albert Baur, Tel. (08435) 9133
 
Pfarrgemeinderat
Walburga Schmid, Tel. (08435) 1794
 
Mesner
Martin Krammer, Tel. (08435) 295
 
Organist
Franz Baur, Tel. (08435) 920939
 
 

Gottesdienst


Kontakt/ Impressum

Pfarrbüro Ehekirchen

Hauptstraße 6
86676 Ehekirchen
Tel. 08435/ 244
Fax. 08435/ 920 489

Impressum

kirchenanzeiger

secondhand logo

Wirbelwind Logo2

logo steph

logo

nachbarlogo

Cartiasverband Neuburg-Schrobenhausen e.V.

credo online