Ansicht der Ambacher Pfarrkirche (Norden)

 

Beschreibung der Pfarrei

Die erste urkundliche Erwähnung Ambachs geht auf 1150 zurück. Bis zum Jahr 1330 soll auf dem Ambacher Kirchberg eine Burg des Adelsgeschlechts der Auenpecks bzw. Ambacher gestanden haben. Die heutige Kirche wurde unter dem Patronat des Pöttmesser Adelsgeschlechts von Gumppenberg im 15. Jh. errichtet.

Zunächst von Schönesberg vikariert, wird als erster Pfarrer von Ambach Johannes Egenhofen urkundlich erwähnt. Von 1552 bis 1617 war die Pfarrei evangelisch. Im 18. Jh. wurde dann das Kircheninnere barockisiert. Ausführliche Kirchenrenovierungen erfolgten zuletzt 1954 und 1999.

Um 1775 gründete der damalige Pfarrer Martin Zöschinger eine Maria Hilf - Bruderschaft, die bis zum heutigen Tag besteht. Jedes Jahr am 15. August, dem "Frautag" in Ambach, wird das Bruderschaftsfest mit einer Prozession gefeiert, bei der die historischen Bruderschaftsfahnen mitgeführt werden.

Seit 1953 wird die Pfarrei von Ehekirchen aus seelsorglich betreut. In Ambach leben rund 250 Katholiken.

Patrozinium: St. Martin, 11. November

 

Kontakt

Pfarrer
Thomas Brom, Tel. 08435 244

Kirchenverwaltung
Josef Bauch

Pfarrgemeinderat
Benita Schoder

Mesner
Georg Mayr

Organisten
Franz Stüwe
Peter Steiner

 

Gottesdienste

Aktuelle Gottesdienste (.pdf)


Kontakt/ Impressum

Pfarrbüro Ehekirchen

Hauptstraße 6
86676 Ehekirchen
Tel. 08435/ 244
Fax. 08435/ 920 489

Impressum

kirchenanzeiger

KV Wahl2018 1

tagesheilige

Wirbelwind Logo2

logo steph

logo

nachbarlogo

secondhand logo

Cartiasverband Neuburg-Schrobenhausen e.V.

credo online

ehekirchen 1